Levelstrategien

Oblivion Levelstrategie

Vergegenwärtigen wir uns vorweg das Levelsystem:

Jede Fertigkeitssteigerung einer der Hauptfertigkeiten um einen Punkt zählt einen Punkt zum Leveln. Wenn 10 Punkte erreicht sind, ist ein neuer Level erreicht.

Jede Fertigkeit ist einem Attribut zugeordnet, z.B. Schwert zu Stärke, Schwere Rüstung zu Konstitution etc.

Fertigkeitssteigerungen um einen Punkt geben jeweils die Möglichkeit beim Leveln das zugehörige Attribut um 1/2 Punkt zu erhöhen. Man kann aber nur um volle Punkte erhöhen, d.h. eine Fertigkeitssteigerung von neun Punkten, in Fertigkeiten die das gleiche Attribut steigern, ermöglicht eine Attributsteigerung um vier Punkte.

Es können bei jedem Level drei Attribute um jeweils ein bis fünf Punkte gesteigert werden.

Gegenüber Morrowind, dem Vorgänger von Oblivion, klingt das sehr vertraut, aber - es haben sich viele und absolut spielrelevante Regeln geändert. Vergiß also alle Morrowind-Erfahrungen. Hier einige relevante Änderungen:

  • Mana regeniert sehr schnell.
  • Welche Gegenstände du findest hängt von deinem Level ab.
  • Die meisten Kreaturen passen sich deinem Level an, d.h. sie werden stärker wenn dein Held stärker wird.
  • Die Kreaturen leveln höchst optimal, d.h. sie erhalten in den Kampffertigkeiten gewöhnlich mehr Skill- und Attribut-Punkte als der Spieler-Held. Der Spieler muß sein Spiel deshalb auf optimales Leveln anlegen. Anderfalls wird das Spiel mit steigendem Level immer schwerer.
  • Bei Trainern kann man pro Level nur insgesamt fünf Fertigkeitspunkte trainieren, d.h. von Level eins bis 21 hat man nur 100 Fertigkeitspunkte die durch Training erworben werden können.

Diese Änderungen sind in der Spieler-Gemeinschaft höchst umstritten. Aber so ist das Spiel jetzt und davon müssen wir ausgehen. Punkt.

Zwei Strategien:

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten auf das Problem des Levelns, hohe Level nur mit - im Vergleich zu den Kreaturen - schwachen Attributen zu erreichen - zu reagieren:

  1. Möglichst langsam und kontrolliert leveln.
  2. Möglichst schnell und optimiert leveln.

Die erste Strategie setzt darauf, daß man sich auf jeden neuen Level durch gezielte Fertigkeitssteigerungen vorbereitet und erst levelt wenn man meint, daß der Held stark genug ist.

Die zweite Strategie setzt darauf schnell zu leveln, weil

  • man mit höheren Leveln bessere Items bekommt
  • man mit höheren Leveln schneller an mehr Geld herankommt, die Kosten von Waffen, Häuser, Pferde etc. aber vom Level unabhängig sind.

Dennoch muß auch bei der zweiten Strategie das Leveln sorgfältig geplant sein, denn es macht eben für die Stärke des Helden einen entscheidenen Unterschied ob man beim Levelaufsteigt drei Attribute um je zwei oder drei Punkte - oder drei Attribute um je fünf Punkte steigern kann. Weiterhin macht es einen entscheidenen Unterschied ob man seine Kampffertigkeiten gesteigert hat oder nur Sozialfertigkeiten wie Handelsgeschick oder Überredungskunst, denn die Monster steigern mit jedem weiteren Level ihre Kampfkünste!

Die Methode der Powerplayer besteht im wesentlichen darin, daß als Hauptfertigkeiten - von denen der Levelaufstieg abhängt - nur solche gewählt werden die normalerweise nicht oder kaum verwendet werden. Ein Schwertkämpfer würde also keinesfalls "Schwert" als Hauptfertigkeit wählen, ein Magier keinesfalls "Zerstörung" (wenn er damit primär kämpft). Stattdessen würde ein Schwertkämpfer eher magische Fertigkeiten wie "Zerstörung" als Hauptfertigkeiten wählen, ein Magier umgekehrt eher "Schwert". Diese Methode wird bei der ersten Strategie nur konsequenter durchgezogen als bei der zweiten Strategie, die auch noch andere Faktoren in Erwägung zieht.

Pervers? Nö, powerplay - und das ist einfach Geschmacksache: Don'f forget to have fun - und jeder Spieler hat seine eigenen Ansichten darüber was ihm Spaß macht.

>> Weiter zu: Attributsteigerung