Quest 8: Wer wars? - Teil 2

Begebe dich nach Skingrad zum Gipfelnebel-Herrenhaus. Vom Haupteingang wird dich ein Buttler empfangen und sich nach einigen Sätzen dir als einer deiner „Brüder“ zu erkennen geben. Von ihm erhältst du eine Zusammenfassung deines nun folgenden Auftrages und einige zusätzliche Informationen. Außerdem gibt er dir den Schlüssel für die Tür – damit bist du, wie oben bereits geschrieben, der einzige der Gäste, die über einen solchen Schlüssel verfolgen.

Der Buttler wird dich nicht ins Haus hinein nicht begleiten, sobald die Türe hinter dir zu ist, ist die Gesellschaft komplett und überaus munter mit dem Suchen nach dem Schatz beschäftigt. Und vergiss nicht, jeder von ihnen sieht in dir einen Konkurrenten, wenn es um die Suche nach dem Schatz geht.

Oblivion, die Gäste ausfragen, Komplettlösung und WalkthroughOblivion, nach und nach jeden Gast ausschalten

Zu den Gästen gehören die vornehme ältere Dame Matilde Petit, die junge Dunkelelfin Dovesi Dran, der draufgängerische Nord Nels der Freche, Neville der Rothwadrone und Legionär im Ruhestand und der jugendliche Adelige Primo Antonius.

Zwischen allen Gästen bestehen von Beginn an verschiedene Beziehungen: von offenem Hass bis zu heimlicher Liebelei. Der Reiz deiner Aufgabe besteht nun darin, Zeuge der ganzen Verwicklungen und Intrigen zu werden und jeden Gast über jeden anderen auszufragen. Bereits in der soeben hinter dir geschlossen Tür des Herrenhauses wird dich die ältere Dame Matilde Petit empfangen und dir von ihren Vorurteilen gegenüber der attraktiven Dunkelelfin erzählen. Sie wird dich fragen, wer du bist – sein an dieser Stelle besser nicht ehrlich und wähle eher die zweite Antwort-Option.

Oblivion, Gewohnheiten ausspähenOblivion, alle Gäste tot - Quest erfüllt

Um den Bonus zu erhalten und jeden der Morde unentdeckt von den anderen Gästen zu begehen, studiere die Gewohnheiten jedes Einzelnen: wann sie zu Bett gehen oder sich allein auf einer der Zimmer im Obergeschoss zurückziehen.

Bereits nach deinem ersten Mord, wird die Gäste die Suche nach dem vermeintlichen Schatz nicht mehr interessieren und nur noch dieses eine Thema haben: wer von ihnen ist der Mörder. Die Dialoge sind durchaus hitzig beziehungsweise rührend gestelzt. Lass den Gästen ruhig ihre Angst und Sorge und töte anschließend jeden einzelnen von ihnen, wenn sie sich gerade mit dir allein und in Sicherheit wähnen, sich zum letzten Besäufnis in den Keller des Herrenhauses begeben oder einfach nur schlafen.

Mehr gibt es zu dieser Quest nicht zu sagen – du kannst sie auf sehr unterschiedliche Weise spielen. Je nachdem, wen du wann und in welcher Reihenfolge tötest, hat das auch wieder gravierende Auswirkungen auf die Gerüchte die jeder Gast über die anderen äußert.

Tipp:

  • Der Legionär Neville trägt bei sich einen Schlüssel zu seiner privaten Kleidertruhe in seinem Schlafzimmer. Wenn du dafür Verwendung finden kannst, wird dir sicher die darin befindliche vollständige Legionärs-Rüstung gefallen.

Kommentar(e)

Profile picture for user Ragnar

Dies ist eine wirklich gelungene Quest. Übe Dich in Geduld und schlag nicht sofort zu. Du kannst bestimmte Charaktere gegeneinander aufhetzen, ohne das der Verdacht auf Dich fällt. Ich habe über 24 Stunden vor den ersten Mord gewartet und konnte dann zwei in den Tod befördern.

Eine echt skurille und geniale Quest. Wer wirklich ein Assasine sein will der nicht nur gut das Schwert schwingt sonder auch über eine spitze Zunge verfügt, der hat hier wahrlich seine Freude.

 

Profile picture for user Ragnar

Eine weitere Möglichkeit ist ein wenig Alchemie zu betreiben, alles Essen einsammeln und verarbeiten, dann die Tränke und die Ausrüstung verstecken. Jetzt jeden Charakter einen vergifteten Apfel in das Inventar legen (vorsichtig) und warten. Dürfte 3 von 5 killen, die anderen zwei legen sich zum Schlafen nieder, kleiner Besuch abstatten und schon hat sich die Angelegenheit erledigt.

Hilfreich ist hier die Beschwörung von Waffen um schnell und effektiv (und vor allen Dingen nicht auffindbar) die Morde zu begeben.

Ich habe auch schon mal zwei verliebte verkuppelt und einen in den Gemächern des anderen umgebracht. Da ging die Post ab, auch habe ich so lange gestichelt bis jemand auf einen anderen los gegangen ist (hat aber schon zeitlich lange gedauert).

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Gerade die Dame die Euch begrüßt lacht sich einen Ast wenn ihr die Wahrheit sagt (Ich bin ein Assassine) da steigert sofort Euer Ansehen bei Ihr. Dann will sie mit Euch gemeinsam den Schatz suchen, schickt sie in den Keller folgt ihr später wenn keiner im Erdgeschoss ist und geht ihr hinterher.

Der Einzug zu Sithis ist so gut wie sicher für die naive Dame.

Profile picture for user xetra
Submitted by Yufie on Mo., 20.07.2009 - 18:25 Permalink

 Ich bin einfach mit unsichtbarkeit dennnen hinterher hab gewartet bis sie alleine waren und hab se gekillt war sehr einfach muss ich sagen

Profile picture for user xetra
Submitted by Shurak on Do., 14.01.2010 - 18:36 Permalink

wie kann man Äpfel vergiften oder wo kann man die kaufen???

und bei wem?

ich find nämlich die methode mit den äpfeln genial!

Profile picture for user xetra

Diese Äpfel erhältst du bei der Dunklen Bruderschaft. Erst als Geschenk für einen deinen Aufträge und später kannst du sie bei einem Händler im Quartier der Dunken Bruderschaft direkt und in großer Anzahl kaufen.

Profile picture for user xetra
Submitted by Cyrodiil'er on Sa., 18.06.2011 - 17:29 Permalink

ganz einfach..

ihr geht rein bestecht die dunkelelfin dass sie aufs zimmer geht weil sie hofft dass der eine adlige kommt.
geht hoch bringt sie um, im anderen zimmer gegenüber schläft auch einer den auch gleich umbringen.
danach sind alle in panik und die frau und der säufer bleiben zusammen im 1. stock während der reiche mann noch unten ist.. den dann auch umbringen
dann bestecht ihr den säufer und sagt ihm die alte frau wars... jetzt bringt er die um und ihr anschließend ihn und alles is fertig :)

Profile picture for user xetra
Submitted by Dohvakiin on So., 29.04.2012 - 14:57 Permalink

Ich liebe diese Quest!

Ich hab mir bisher immer einen Spaß draus gemacht, alle bis auf die beiden Veliebten umzubringen, woraufhin die beiden aufeinander losgegangen sind - tragisch, tragisch ;)

Ich finde die Quest einfach gut gemacht und vor allem sehr lustig (also die Kommentare, nicht die Leute umzubringen)