Quest 4: Hinrichtung beschlossen, Teil 2

Oblivion, Leben entdecken, Komplettlösung und Walkthrough

Durch die Abwasserkanäle hin zum Gefängnis kannst du dich nicht verlaufen, es gibt nur einen Weg, allerdings mit vielen Türen. Statte dich hierfür lieber reichlich mit Dietrichen aus. Nichts ist ärgerlicher als wegen Mangels an Dietrichen nicht mehr weiterzukommen.

Irgendwann befindest du dich in den Hallen des Gefängnis-Traktes – bleibe nun einfach stehen und lausche in den vor dir liegenden Raum hinein. Du wirst einige Wächter hören die sich unterhalten. Warte das Ende ihrer Unterhaltung ab und bleibe ruhig an deinem Ausgangsstandpunkt stehen. Die Wächter sind sehr dicht, du kannst sie zwar nicht sehen, aber so wie du ihre Unterhaltung verfolgen kannst, können sie dich hören, wenn du dich bewegst.

Tipp:

  • Von deiner jetzigen Postion aus geht es in genau zwei Richugen weiter: ein Weg führt dich gerade aus weiter, ein anderer biegt rechts von dir ab. Nimmst du den Weg gerade aus, dann gehst du den direkteren und kürzeren Weg. Nimmst du Weg nach rechts, dann wirst du an dem Posten von Hauptmann Montrose vorbei geführt. Dieser Weg ist länger und etwas riskanter als der erstere, aber du hast hier die Möglichkeit, an die Schlüssel des Hauptmanns zu gelangen und somit die Zellentür zu Dreth nicht knacken zu müssen. Ein weiterer Schlüssel des Hauptmanns ermöglicht dir außerdem auf einem anderen, schnelleren und sicheren Wege das Gefängnis wieder verlassen zu können. Ohne diese Schlüssel musst denselben Weg wieder zurückgehen, um das Gefängnis nach getaner Arbeit zu verlassen.

Nach einiger Zeit werden die Wachen ihre Position verlassen und sich in die weiter vorn liegenden Räume gegeben. Schleiche dich Schritt für Schritt durch die Gänge. Auch hier kannst du dich nicht verlaufen, es gibt zwar verschiedene Routen, aber alle führen sie zum Gefängnis.

Lege spätestens hier das Amulett an, das du von Valtieri erhalten hast - das „Auge des Sithis“. Es verleiht dir die Eigenschaft „Leben entdecken“ und sie bewirkt unter anderem, dass du Wächter auch hinter Mauern und beobachten kannst. Das wird dir für diesen Auftrag eine sehr große Hilfe sein.

Oblivion, unbemerkt anschleichen, Komplettlösung und WalkthroughOblivion, Gegner ausspähen, Komplettlösung und Walkthrough

Zum Schleichen: Die Wächter sind relativ zahlreich und so positioniert, dass sie mitten auf deinem Weg stehen. Was du jetzt noch benötigst ist Geduld, denn die Wachen stehen meist nicht lange still, sondern bewegen sich periodisch zwischen bestimmten Punkten. Mache dir dies zu nutzen. Halte dich bei deinem Schleichgang immer dicht an die Wände. Es gibt genug dunkle schattige Abschnitte. Verfolge aus sicherer Entfernung die Route, die jeder dir begegnende Wächter geht – das Amulett, das ich eben erwähnte, leistet dir genau dafür einen unschätzbaren Dienst.

Läuft einer der Wächter vor dir, dann folge ihm unauffällig hinterrücks und verberge dich an einer schattigen Stelle. Geht er dann wieder zurück, dann verfolge ihn mit deinen Blicken bis er an dir vorbeigegangen ist. Irgendwann hörst du, dass er entweder stehen geblieben oder außer Hörweite gegangen ist – verlasse nun dein sicheres Versteck und schleich weiter nach vorn, so dass du den Wächter nun weiter hinter dir lässt.

Kommentar(e)

Profile picture for user Gast
Submitted by M0rS on Do., 11.03.2010 - 22:29 Permalink

ehm soweit ich das mitbekommen habe wird dir nie das auge des sithis als geschenk überreicht sondern man muss es sich beim händler der zuflucht erkaufen...